BLÜTENESSENZEN

"Behandle den Menschen und nicht die Krankheit"

                                                                       Dr. Edward Bach

 

Dieser Grundsatz der Bach-Blütentherapie gilt auch in der Tierwelt.

  • Alleine Zuhause bleiben
  • Altersbeschwerden
  • Angst bei Gewitter / Knallerei
  • Ängstlichkeiten und Unsicherheiten
  • Besitzerwechsel / Umzug
  • Mühe mit neuen Situationen / Veränderungen
  • nach schlechten Erfahrungen
  • Schock
  • Tierheimtiere
  • Trauer (Verlust von Tierpartner oder Besitzer)
  • übertriebenes Putzverhalten (sich blutig lecken, Federn ausrupfen usw.)

Dies sind nur einige Möglichkeiten, wie die Blütenessenzen eingesetzt werden können.

 

Die Auswahl der Blüten und die Dauer der Gaben werden individuell auf das Tier abgestimmt. Jedes Tier ist einzigartig und sollte auch so behandelt werden.

 

Die SOS-Mischung sollte nur in Notfällen eingesetzt werden. Sie ist nicht für den Dauergebrauch geeignet.

 

Sie erreichen mich am einfachsten per Mail. Schreiben Sie mir, welche Veränderungen Sie bei Ihrem Tier wahrgenommen haben. Je genauere Angaben Sie mir machen, desto präziser kann ich die passenden Blütenessenzen aussuchen. Manche Blüten sind sich sehr ähnlich, da ist oft nur ein kleines Detail entscheidend.

 

Ich arbeite mit den Bachblüten-Schienen nach Dietmar Krämer.

 

Für die Blütenmischung verwende ich Schweizer Blütenessenzen, die auch in der Schweiz hergestellt werden. Weil ich der Ansicht bin, wir sollten die Pflanzen verwenden, die bei uns wachsen.

 

Preise

Anamnese, Auswahl der Blütenessenzen, Telefongespräch, ohne Blütenmischung

Blütenmischung in 30ml Braunglas mit Pipette oder Tropfer

Folgeberatungen vom gleichen Fall nach Aufwand

 

CHF 60.00

CHF 14.00

CHF 20.00 je 15 Minuten